• 8. – 12. Oct. 2018; Munich: wax world
    Juli 16, 2018
    wax, workshop
    8.10. – 12.10.2018 Mold Making and Casting –  Akademie für Gestaltung und Design, Munich Handwerkskammer für...

Lost wax casting. Casting workshop with Peter Bauhuis

 

Wax is the beginning. The qualities of wax allow working in an easiness and quickness which is rather unusual for those who are used to work in metal. You will explore the specific potentials of this material by means of kneading, cutting, dipping, melting, fusing, dripping – putting an emphasis on working with liquid waxes. You get introduced in basic mould-making techniques and learn various ways of creating a wax model. In a second step, the wax models will be converted into metal pieces by the technique known as lost wax casting (cire perdu).

The design process will focus on hollow configurations in jewellery and vessels. The description of volumes, surfaces and content, inside and outside, and the relationship of body to space, will serve as criteria for our work and discussions. The special characteristics and necessities of this process – preparing feeding channels, suitability of pieces for casting, melting temperatures, oxidations, colours of alloys – are key parts of the course and are taken into the process of planning and design.

Die verlorene Form. Giessen mit Peter Bauhuis.

Am Anfang ist das Wachs. In Wachs zu arbeiten, erlaubt eine Leichtigkeit und Schnelligkeit, die es in der Arbeit in Metall so leicht nicht gibt. Wir erforschen dessen spezifische Möglichkeiten, wir kneten, schmelzen, schweißen, tropfen. Schnell kann eine eigene Sprache im Material erprobt und erlernt werden. Grundlegende Abformtechniken werden eingeführt, bzw. aufgefrischt und wir lernen unterschiedliche Methoden ein Wachsmodell für den Feinguss herzustellen. Die Umwandlung des Wachsmodells in ein Schmuckstück aus Metall erfolgt in der Wachsausschmelzmethode mit Hilfe einer Vakuumgiessmaschine, was eine sehr feine Oberflächengestaltung ermöglicht.
Hohlformen in Schmuck und Objekt sind Grundlage der technischen und gestalterischen Überlegungen. Volumen, Oberfläche und Inhalt, innen und außen, der Bezug zu Körper bzw. Raum, sind wichtige Kriterien für den Diskurs über unsere Arbeit. Die speziell Notwendigkeiten des Prozesses – Aufbau der Angüsse, Gießbarkeit, Schmelztemperaturen, Oxidationen fließen ebenfalls in die Gestaltung ein.

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer früherer Kurse genauso wie an „Anfänger“.

 

 

making molds. casting workshop with Peter Bauhuis

wax course
Wax tree. Casting workshop with Peter Bauhuis

 

Studio Peter Bauhuis

Workshop. Welcome to wax world

 

Courses with Peter Bauhuis